Darstellung
Auto
XS
S
M
L
XL
Kontaktdaten & Darstellung

Betreutes Wohnen

Verantwortlich: Florian Acker

Die EWW bietet seit 1991 Betreutes Wohnen in der eigenen Wohnung im Stadtgebiet von Bremerhaven und im angrenzenden Landkreis Cuxhaven an.

Das Angebot des Betreuten Wohnens richtet sich an Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder mehrfachen Behinderung sowie Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die in einer eigenen Wohnung zurechtkommen und für die eine punktuelle Unterstützung ausreichend ist.

Für die Anmietung und Ausstattung der eigenen Wohnung sind die Nutzerinnen und Nutzer selbst zuständig, erhalten jedoch ggf. finanzielle Unterstützung über das Sozialamt (Erstausstattung) und organisatorische und praktische Hilfestellung über die Mitarbeiter der EWW.

Die Wohnform (Einzelwohnung, gemeinsamen Wohnung mit dem Partner, Wohngemeinschaft) kann unterschiedlich sein und richtet sich nach den Wünschen und den jeweiligen Lebensumständen des Einzelnen.

Die Begleitung, Beratung und Unterstützung wird je nach Hilfebedarf und Zielvereinbarungen mit den Nutzerinnen und Nutzern individuell gestaltet und gemeinsam verabredet. Formen der Betreuung sind:

  • Hausbesuche, z.B. zur Unterstützung bei der Haushaltsführung
  • Begleitung z.B. bei Einkäufen, Arztbesuchen, Terminen mit dem rechtlichen Betreuer
  • Unterstützung bei der Geldverwaltung, bei Ämtergängen, bei Anträgen und bei der Erledigung von Schriftverkehr
  • Beratungen und Gespräche zu persönlichen Angelegenheiten
  • Freizeitveranstaltungen im Treffpunkt „Kleines Amtsgericht“
  • Begleitung von Freizeitaktivitäten im Wohnumfeld/Stadtteil sowohl als Gruppen- als auch als Einzelangebot
  • Vermittlung von weiteren Hilfen, z.B. z.B. bei der Notwenigkeit von ärztlicher, medikamentöser oder pflegerischer Versorgung

Ein fester Ansprechpartner, der Bezugsbetreuer, plant, organisiert und koordiniert gemeinsam mit dem Nutzer/der Nutzerin die notwendige Hilfen.

Die Häufigkeit und Intensität der Termine richtet sich nach dem jeweilig Notwendigen und Sinnvollen. Leben Kinder mit im Haushalt, so wird bei Bedarf mit anderen Fachkräften (z.B. Familienhilfe) kooperiert.

Ein abwechslungsreiches Freizeit- und Gruppenangebot bietet die Möglichkeit, sich mit anderen zu treffen, neue Dinge kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Die Büros des Betreuten Wohnens und der Treffpunkt „Kleines Amtsgericht“, in dem Gruppenangebote stattfinden, liegen mitten im Stadtteil Lehe. Eine gute Busanbindung ist aus allen anderen Stadtteilen vorhanden.